Heimspiel ganz ohne Wasser

Am Samstagabend des 03. Februar waren wir beim Heimspiel der MHP Riesen, um diese mit unserer Unterstützung zum Sieg zu treiben. Bei toller Stimmung hat das dann auch geklappt. Die Riesen gewannen das Bundesliga Basketballspiel klar mit 97:72 gegen Göttingen.

Anlass war der Tar der Vereine, zu dem die Riesen die Ludwigsburger Vereine mit vergünstigten Tickets eingeladen hatten. Der STCL ist dieser Einladung in voller Bandbreite mit einer Altersspanne von 9 und 72 Jahren gefolgt und durfte einem tollen Spiel beiwohnen. Ganz ohne Wasser, aber dennoch nicht für alle ganz trocken.

Weihnachtstraining – zwei gemütliche Biber

Eine Weihnachtsgeschichte zum Mitmachen.

Die gemütlichen Biber im Stadionbad in Ludwigsburg hatten am dritten Advent viel Glück. Nachdem sie zu spät bemerkt hatten, dass das Weihnachtsmenü wegen fehlender Zutaten zu scheitern droht, sind viele fleißige Biber-Buddies in die Presche gesprungen. Diese haben die Zutaten in den umliegenden Gewässern gesucht, geholt und zu den beiden Bibern am Grund des Stadionbades gebracht.

Auch der Weihnachtsbaum in der Stube der beiden gemütlichen Biber war noch grün und schmucklos. Also sind auch hier die anderen Biber kurzerhand eingesprungen und haben die Dekoration des Baumes übernommen.

So gab es am Ende doch noch ein Weihnachtsmenü mit vier Gängen in schönem Ambiente!

Das war die Geschichte zum traditionellen Weihnachtstraining des STCL. Unklar bleibt jedoch, wie die zwei gemütlichen Biber aus den Meeresfrüchten Pizzen und indische Menüs für alle gezaubert haben. Das muss wohl das Weihnachtsrätsel 2023 sein.

Ausfahrt ins dive4life – VDST Sauerstoffinitiative

Wo kann man in diesem November tauchen? Überall wo Wasser ist, aber nicht überall gleich komfortabel. Auch wenn das Wasser im Tauchturm in Siegburg nicht die erwarteten 26 °C hatte, war es mit 24 °C noch immer deutlich wärmer als die meisten anderen Gewässer, die mal schnell für ein kurzes Wochenende erreichbar sind. Und die harten unter uns kamen mit Shorty oder Badehose auch auf ihre Kosten. Einer hat sogar seinen Trockentauchanzug während des Tauchens mit Wasser gefüllt, so dass auch er ganz solidarisch nass aus dem Wasser stieg.

So war also für jeden etwas dabei. Die einen tauchten mit Druckluft aus der Flasche, die anderen nur mit der Kapazität ihrer Lunge. Insbesondere für das Freitauchen bietet das dive4life mit 20 m Tiefe und einer Sicht von der Oberfläche bis zum Grund tolle Möglichkeiten, ohne Wellen und ohne Strömung.

Die Oberflächenpause nach dem zweiten Tauchgang wurde zu einem Seminar genutzt, bei dem wir 15 Taucher uns mit der Bedeutung des Sauerstoffs zur Behandlung einer Dekompressionskrankheit beschäftigten. Dabei kam auch die „Kleine Anna“ für die praktischen Übungen zur Reanimation zum Einsatz. An dieser Stelle herzlichen Dank an das Team des dive4life, dass es uns ganz unkompliziert den Seminarraum vor Ort überlassen hat.

Nach dem Tauchen und Beziehen der Zimmer im direkt angeschlossenen Hotel stand der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Siegburg auf dem Programm. Der kurze Fußweg wurde vom schon erwähnten tollen Novemberwetter feucht gehalten. Dank leckerem Glühwein und wirklich sehr leckerem Essen war der Aufenthalt auf dem Weihnachtsmarkt doch noch eine gelungene, und schlussendlich auch trockene Aktion.

Danach ging es noch in die kubanische um sich über die Erlebnisse auszutauschen.

Ferienspaß – Der Name ist Programm

Zum Ende der Sommerferien haben wir im Rahmen des „Ferienspaß Ludwigsburg“ einigen Kindern, die sich zuvor angemeldet hatten, ein Schnuppertauchen im Stadionbad ermöglicht.

Bevor es ins Wasser ging, mussten die Eltern für ihre Kinder noch einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen – Sicherheit steht beim Tauchen an erster Stelle.

Dann ging es auch schon los zur Anprobe von Flossen, Maske und Schnorchel. Im Kinderbecken lernten die Kinder zuerst den sicheren Umgang mit Maske, Schnorchel und Flossen. Wasser-Nase-Reflex und Druckausgleich als Vorbereitung für das Tauchen wurden gemeinsam mit unseren erfahrenen Mitgliedern geübt bis sie saßen. Auch die ersten Erklärungen zum Drucklufttauchgerät (DTG) sind Teil der Vorbereitung.

Dann wird’s ernst: Wechsel zum Schwimmerbecken, Anziehen der Ausrüstung, eine ausführliche Einweisung und erste Trockenübungen mit Jacket und Atemregler. Das Finale war der anschließende Tauchgang mit einem sehr erfahrenen Tauchlehrer, der nebenbei noch unser Vorstandsvorsitzender ist, in die Tiefen des Schwimmerbeckes. Nach dem Auftauchen ist den meisten Kindern in Augenblicken die Spannung aus dem Gesicht gewichen und hat der Freude Platz gemacht – teilweise sogar Begeisterung.


Ja, es hat richtig Spaß gemacht! Manchen Schnuppertauchern sogar so viel, dass sie zurück ins Kinderbecken sind und dort noch weiter mit unseren Betreuern geschnorchelt haben und bei den Spielen mitgemacht haben. Auch die Abstimmung mit den Eltern verlief sehr gut und es konnten Fragen zum Thema Tauchen und zur Ausbildung beantowrtet werden.

Wir freuen uns darüber das ein oder andere Kind für das Tauchen begeistert zu haben und hoffentlich bald im Training am Sonntagabend (Treffpunkt 18:50 im Eingangsbereich des Stadionbades) wiederzusehen.

Tauchausfahrt nach Plittersdorf (Juli 2023)

Am Samstag 08. Juli fand unsere Tauchausfahrt an den Deglersee nach Plitterstorf statt. Mit von der Partie waren ein Dutzend Taucher, teilweise in Begleitung nichttauchender Angehöriger.

An dem Tag konnte auch jeder den Sommer genießen, bei perfektem Wetter: über 30° Lufttemperatur, ca. 24° Schwimmtemperatur und nach unten bis ca. 5° Tauchtemperatur, wenn man sich das antun wollte. Der sonnige Teil der Wiese kam danach gerade recht, um wieder aufzutauen.

Da der See nicht für den öffentlichen Badebetrieb zugänglich ist, herrschten dort auch an einem solchen Hochsommertag am Wochenende fast paradiesische Zustände. Die riesige Liegewiese mit zahlreichen schattenspendenden Bäumen war geradezu leer. Nicht zu vergleichen mit den Badeseen im und rund um den Landkreis Ludwigsburg herum.

Unter Wasser war dem nicht ganz so. Es herrschte reger Tauchbetrieb mit bescheidenen Sichtweiten von ca. 2 m im Flachbereich und vielleicht 8 m weiter unten. Und doch war das Tauchen mal wieder schön. Erwähnt seien nur ein paar Sichtungen wie stattliche Hechte, ein Stör und zum Abschluss auch der große Wels.

Abgerundet wurde der Tag mit einem gemeinsamen Essen in der Gaststätte am See, wo wir nach einem herrlichen Tag am Wasser dann doch noch ordentlich ins Schwitzen kamen.

Ausfahrt zur IOFT 2023

Auch in diesem Jahr waren wir als Verein bei der Vorführung der International Ocean Film Tour am 15.05.2023 im Scala. Zuvor haben wir uns im Urigen verabredet um uns einzustimmen und von dort gemeinsam zum Scala zu laufen.

Neben faszinierenden Geschichten und Kurzfilmen hatten wir in der Pause die Möglichkeit von Tauchreisen zu schwärmen und uns an Infoständen z.B. über Plastikverschmutzung unserer Ozeane zu informieren.

Alles in Allem war für jeden ein interessanter Beitrag dabei und wir werden auch im nächsten Jahr wieder kommen!